Unsere EiNHEIT


Hintergrund, GEschichte und Strukturierung.

Die NSOC wurde Anfang 2020 vom NSHQ aufgestellt, als Nachfolge eines ebenfalls streng geheimen Pilotprojekts unter anderem Namen. Sie ist als flexibel einsetzbare multinationale Special Mission Unit der Kommandantur des NSHQ direkt unterstellt.


Die NSOC besteht aktuell aus den zwei Operational Squadrons Alpha und Bravo. Ihre Mitglieder werden vor allem aus militärischen Spezialeinheiten der NATO-Bündnispartner rekrutiert, aber je nach Einsatzspektrum durchaus auch aus anderen Quellen, wie zum Beispiel aus paramilitärischen Regierungsorganisationen oder Polizeispezialeinheiten. Den Mitgliedern dieser Einheiten wird nach einem ausführlichen Hintergrundcheck die Möglichkeit gegeben das Eignungsverfahren, beziehungsweise die Selektionsphase, der NSOC zu durchlaufen. Sie werden, sofern sie bestehen, einem intensiven Training unterzogen, um zusammen mit den anderen Mitgliedern der NSOC effektiv im Team operieren zu können. 

Die Heimatbasis des OSA (Operational Squadron Alpha) der NSOC ist die Xiphos Air Base auf der Mittelmeerinsel Malden. Die Existenz dieser Einheit wird streng geheim gehalten und von der NATO abgestritten, dementsprechend können alle ihre Einsätze jederzeit geleugnet oder sogar widerlegt werden (nach dem Konzept "plausible deniability"). 

Die Spezialisierungen der NSOC sind Kommando-/ Kampfeinsätze, Terrorismusbekämpfung, Spezielle Aufklärung, Verteidigungshilfe im Ausland, Personenschutz, Militärspionage, Anti-Drogen-Kampf und Personensuche. Einsätze werden manchmal auch unter dem Deckmantel, beziehungsweise als temporärer Teil, verschiedenster regulärer und irregulärer Militäreinheiten durchgeführt.

Die NSOC Squadrons agieren in den Einsätzen hauptsächlich mit 4-Mann-Teams. Die Grundrolle eines jeden Teammitglieds ist dabei der Operator, welcher alle nötigen Fähigkeiten hat, grundsätzlich als Mitglied einer Spezialeinheit zu fungieren, aber erstmal noch keine zusätzliche Funktionsrolle. Die Funktionsrollen werden abhängig vom spezifischen Einsatzszenario verteilt und von einem Operator mit dem für sie benötigten Training, Wissen und Equipment ausgefüllt. 
Es gibt dabei als Funktionsrolle das Command Element, zuständig für Einsatzplanung und die Führung im Einsatz, den Technical Specialist, zuständig vor allem für drohnengestützte Aufklärung, den Medical Specialist, zuständig für die medizinische Versorgung im Einsatz, den Weapon Specialist, zuständig für Feuerunterstützung mit einsatzspezifischer Bewaffnung und den Combat Engineer, zuständig für Einsatz und Beseitigung von Sprengmitteln, für Reparaturen sowie für Errichtung von Strukturen.