Unsere Gemeinschaft


Was uns ausmacht und was wir für uns anstreben.

Die NSOC ist eine deutschsprachige Gemeinschaft, gegründet im Januar 2020.
Bei uns gibt es eine freundliche und hilfsbereite Umgebung mit sehr erfahrenen Spielern, die sich sowohl für Neueinsteiger als auch für Veteranen eignet. Wir stellen bei den Missionen eine Spezialeinheit der NATO dar, welche ihre Mitglieder aus Tier-1-Einheiten der NATO-Mitgliedsstaaten rekrutiert.

Unsere Missionen und Kampagnen sind breit gefächert, atmosphärisch und entsprechen dem Spezialeinheitscharakter² unserer Einheit. Sie sind hauptsächlich Zeus-gesteuert und mit fortlaufenden Storylines versehen, die, wo möglich, auf einem umfangreichen Hintergrund realer Geopolitik basieren und das Gefühl vermitteln sollen, dass die Bemühungen der Spieler in einem größeren Kontext tatsächlich zu Veränderungen führen.

Es finden außerdem Ausbildungen und Trainingseinheiten statt, welche der Einfindung neuer Mitglieder dienen, außerdem um die verschiedenen Funktionsrollen¹ in einem Einsatzteam ausführen zu können, sowie um fortgeschrittene taktische Fähigkeiten für den Einsatz zu erlernen und zu verbessern. (Dazu zählen zum Beispiel: Urbane Angriffstechniken, Bewegen im Gelände, Combat Shooting)

Wir wollen unseren Spielern durch unsere Missionen und Kampagnen, die Milsim-Elemente sowie durch unsere Ausbildungen und Trainingseinheiten eine möglichst immersive, realistische und ernsthafte Spielerfahrung mit viel Spielspaß bieten. Dafür erwarten wir von unseren Mitgliedern geistige Reife, Teamfähigkeit, Geduld, Eigeninitiative und vor allem die Bereitschaft, an Ausbildungen und Missionen engagiert teilzunehmen! Wer sich daneben benimmt, ist bei uns fehl am Platz.

Es existiert bei uns ein militärisches Rangsystem welches vor allem dem Zweck dient, die Dienstzeit und gegebenenfalls organisatorische Rollen darzustellen, Grußpflicht oder ähnliches gibt es dabei nicht. Die Missionen und Ausbildungen sowie Trainingseinheiten finden hauptsächlich freitag- und samstagabends ab 20:30 statt. Ein Gameserver, eine Discord-Community sowie ein TS3-Server sind natürlich auch vorhanden.

¹siehe Einheit.

²Was sind eigentlich Spezialeinheiten?

Mitglieder von Spezialeinheiten zeichnen sich durch modernste Ausrüstung, ein extensives Trainingsniveau und höchste Leistungsfähigkeit aus. Dadurch sind sie fähig, sehr schwierige Einsätze auszuführen, welche ein hohes Maß an Urteilsvermögen und Entscheidungskompetenz erfordern – ganz zu schweigen von Fähigkeiten im Kampf.

Spezialeinsatzsoldaten sind eine fortgeschrittene Rolle, da es mehr Finesse und Geschicklichkeit benötigt sie zu spielen als normale Infanterie, vor allem durch den Umstand, dass sie eben jene schwierigen Einsätze durchführen und dass sie selten in Einheiten größer als Squads operieren. Das Spielen von Spezialeinheiten benötigt Geduld und Besonnenheit, insbesondere dann, wenn verdecktes Vorgehen ein Element der Mission ist. Unglücklicherweise sieht man es nur zu häufig, dass Spieler die Rolle von Spezialeinsatzsoldaten ausführen ohne ein klares Verständnis ihrer tatsächlichen Verwendung, üblicherweise aus Gründen der „coolness“ dieser Einheiten oder ähnlichem Unsinn. Dies resultiert oft in einer Menge toter „Spezialeinsatzsoldaten“. 

Grundsätzliche Richtlinien von Spezialeinheiten:

  • Teamführung, individuelles Urteilsvermögen und Initiative sind der Schlüssel. Spezialeinsatzteams müssen in der Lage sein, wenn alles auf dem Spiel steht, schwierige Entscheidungen zu treffen. Ein Team mit schwacher Führung und schwacher Initiative ist nicht besser als ein unterdurchschnittliches Infanterieteam, und ein unterdurchschnittliches Infanterieteam ist für typische Spezialeinsätze einfach nicht gut genug.

  • Die Mission kommt zuerst. Viele Feinde zu töten ist bedeutungslos, wenn das primäre Missionsziel nicht erreicht wird. Eine Spezialeinheit zu sein bedeutet oft, dass man mehr Zeit damit verbringt, dem Feind auszuweichen und an ihm vorbei zu schleichen als ihn direkt zu bekämpfen. Wenn du Feuergefechte und Killcounts suchst, ist eine Spezialeinheit nicht das richtige für dich.

  • Verdecktes Vorgehen ist essenziell. Eine kleine Gruppe wie ein Spezialeinsatzteam kann es sich nicht leisten von vielen Feindkräften angegriffen zu werden, wenn es ihr daran liegt in einem Stück aus dem Einsatzgebiet zu kommen. Spezialeinsatzteams müssen fähig sein sich ihre Kämpfe auszusuchen und dem Feind auszuweichen, wenn nötig.

  • Sei vorbereitet, bei einem Feindangriff den Kontakt abzubrechen. Spezialeinsatzteams haben verschiedene Möglichkeiten, gegebenenfalls sie verfolgende Feindkräfte aufzuhalten. Wenn es den Kontakt abbricht wird ein Spezialeinsatzteam seine Bewegungsrichtung ändern sobald der Feind es aus den Augen verloren hat.

  • Sei vertraut mit Luftnahunterstützung und wie man sie ruft und einsetzt. Ein Spezialeinsatzteam, dass keine Artillerie- oder Luftschläge anfordern kann ist wie ein Gewehrschütze ohne funktionierenden Abzug. 

  • Ruf die schweren Geschütze, wann immer du kannst. Luftnahunterstützung und Artillerie sind die bedeutendsten Kräftemultiplikatoren für Spezialeinheiten. Niemand bekommt einen Gehaltszuschlag, wenn das Flugzeug mit übrig gebliebenen Bomben zur Basis zurückkehrt oder das Artilleriegeschütz am Ende des Tages Munition übrig hat. Lass sie für ihr Geld arbeiten.

  • Schalldämpfer sind leise und verbergen das Mündungsfeuer. Das macht es sehr viel schwieriger für Feinde die Spezialeinsatzkräfte zu orten.



(nach: Arma 3 Tactical Guide, Dslyecxi, 2016, S.97-98, Eigene Übersetzung)