Die Grund- und Verhaltensregeln



Dies sind unsere Regeln für die Struktur des Clans und die Verbesserung des Zusammenspiels. Wir sind eine Gemeinschaft. Einer Gemeinschaft anzugehören bedeutet, dass ihre Mitglieder sich aufeinander verlassen können und für die Gemeinschaft da sind. Es erfordert aber auch von allen Mitgliedern das Einhalten gewisser Regeln.


Allgemeine Verhaltensweisen:

  • In dieser Gemeinschaft pflegen wir ein gesundes Miteinander. Die Mitglieder sind für die Gemeinschaft hier und gesellschaftliche Normen sind nicht außer Kraft gesetzt, also ist sich dementsprechend zu verhalten.
  • Es ist jedem Clanmitglied erlaubt Verbesserungsvorschläge und Kritik anzubringen, diese sind der Clanleitung mitzuteilen.
  • Die Teilnahme an den vierteljährlichen Clanmeetings (15:00, 1. Sonntag jedes Quartals, im TS) ist verpflichtend. Falls die Anwesenheit begründet nicht möglich ist, ist sich eigenständig über das Besprochene zu informieren.
  • Die Clanleitung behält sich erforderliche Änderungen dieser Regeln vor, diese werden angekündigt und es wird dann entsprechend eine überarbeitete Fassung veröffentlicht. 


Anmeldung, Abmeldung und Teilnahme an gemeinschaftlichen Aktivitäten (Missionen wie Trainings):

  • An- oder begründete Abmeldung im entsprechenden Channel bei gemeinschaftlichen Aktivitäten ist verpflichtend, um einen reibungslosen Missionsbetrieb zu gewährleisten.
  • Es ist sich spätestens 2 Tage vor dem Termin der gemeinschaftlichen Aktivität an- oder abzumelden.
  • Längere Inaktivitätszeiten (ab 2 Wochen) sind, zur besseren Planbarkeit, 1 bis 2 Wochen vorher bei der Clanführung anzumelden.
  • Zu Zeitpunkten, wo Missionen und Trainings stattfinden sind, aus Rücksicht auf die Gemeinschaft, das Spielen anderer Spiele und ähnliche Aktivitäten zu unterlassen.
  • Es wird von Mitgliedern dieser Gemeinschaft Engagement und Aktivität erwartet. Es sollte dementsprechend einzurichten sein, mindestens 1 bis 2 Mal im Monat an gemeinschaftlichen Aktivitäten teilzunehmen.
  • Es ist sich spätestens zu Missionsbeginn auf dem Server einzufinden. Verspätungen sind zu begründen und rechtzeitig zu melden.
  • 15 Minuten vor Missionsbeginn findet der Tech-Check statt, um eventuelle technische Probleme festzustellen und zu beheben.
  • Dem Debriefing nach der Mission ist mindestens zuzuhören. Aktive Teilnahme ist erwünscht.


Immersion und Verhalten im Spiel:

  • Es wird erwartet, dass die Mitglieder bei gemeinschaftlichen Aktivitäten eine disziplinierte, unserer Darstellung einer militärischen Spezialeinheit entsprechende, Verhaltensweise an den Tag legen, um die Immersion zu fördern.
  • Die Kommunikation bei gemeinschaftlichen Aktivitäten ist von Stör- und Hintergrundgeräuschen freizuhalten.
  • Es ist ein realistischer und vernünftiger Name für den Charakter im Spiel zu wählen  (z.B.: Mark Lasen, M. Lasen, J. R. Miller). Dieser Name ist spätestens zum Tech-Check auszuwählen.
  • Das Einhalten der Vorgaben der Ausrüstungsrichtlinie ist verpflichtend, die in ihr vorgegebenen Loadouts sind selbständig in allen verwendeten Tarnfarben vor der 1. Mission zu erstellen.
  • Um die Ereignisse in Missionen nachzuvollziehen sind, wenn vorhanden, im entsprechenden Channel die Kampagnenberichte zu lesen. 
  • Ragequits sind verboten.


Konsequenzen für Fehlverhalten:

  • Die beschriebenen Regeln gelten für alle Mitglieder, es gibt keine Ausnahmen.
  • Gemeldetes oder beobachtetes Fehlverhalten wird geprüft und nötige Konsequenzen werden von der Leitungsebene beschlossen.
  • Jeder Beschluss wird von der Clanleitung begründet und offengelegt.
  • Wiederholtes Fehlverhalten zieht entsprechend härtere Konsequenzen nach sich.
  • Je nach Schwere des Fehlverhaltens können für das(die) betroffene(n) Mitglied(er) folgende Konsequenzen angewandt werden: 
  1. Degradierung
  2. Mündliche Verwarnung
  3. Ein Rauswurf aus dem Clan ohne Möglichkeit der Wiederaufnahme